Jan 21

IMG_1109 Kopie

Nachdem mich schon viele Leute darauf angesprochen haben, hier mal meine Meinung zum Kindle Paperwhite und e-Bookreadern generell. Ich liebe mein iPad, aber wenn man draussen damit lesen will macht das keinen Spass (man sieht mehr sich selbst und das man sich rasieren sollte als den Inhalt des Buches).
Deswegen hab ich mir bereits mitte letzten Jahres den billigsten Kindle gegönnt.
Mit den Tasten fand ich super und hat auch echt Spass gemacht. Allerdings ist am Abend lesen ohne extra Lampe halt nicht drin. Also war ich begeistert als der Kindle Paperwhite im September 2012 angekündigt wurde. Sobald ich dann die Möglichkeit sah ihn zu bestellen hab ich dies getan (über einen österreichischen Buchclub gennant mexxbooks).

Leider konnten diese auch nach Monaten nicht liefern und hatten sich auch recht tot gestellt. Nachdem er dann auch irgendwann in Deutschland bestellbar war hab ich direkt bei Amazon bestellt. (Anmerkung der Buchclub hat mir bis heute mein Geld noch nicht zurücküberwiesen – bin mal gespannt wann ich es bekomme – beteuerungen per E-Mail gab es viele, solle mich gedulden – sind ja erst 7 Wochen seid dem bestätigten Storno … aber ich schweife ab)

Nach einem ausführlichen Test in den letzten Wochen kann ich sagen der Paperwhite ist ein feines Gerät. Mit der Touchoberfläche ist mir auch bedeutend sympathischer als mit den Tasten des billigsten Models. Das war für mich echt eine Überlegung ob ich mit “ohne Tasten” zurechtkomme. Durch das fehlen der Tasten füllt sich das Gerät auch wertiger an. Was aber auch klar ist, da dadurch weniger bewegliche Teile da sind die knarzen können.

IMG_1110 Kopie

Die Geschwindigkeit mit der Umgeblättert wird ist auch fix. Vergleich mit dem Kobo Glo eines Kollegen hat bei mir das Gefühl hervorgerufen das der Paperwhite hier einen Tick schneller ist. Der Kobo Glo hat aber im Gegensatz zum Paperwhite die bessere Beleuchtung. Nicht wegen der Helligkeit, sondern wegen der dunklen Flecken die der Paperwhite hat.

Sieht man im unten eingebetten Video von CME.at . Die Seite kann ich übrigens wirklich empfehlen wenn man sich einen e-Bookreader kaufen will sollte man bei denen vorher mal die tests lesen.

Man sieht denk ich das der Kindle hier stärkere dunkle Flecken hat. Für mich ist das nicht so tragisch aber es gibt Leute die das vielleicht stärker stört. Ich stelle die Beleuchtung am Tag aus, da ich das ja bei meinem alten auch nicht hatte und in der Nacht ist sie meist so zwischen 5-10 Punkten.

IMG_1111 Kopie

Hab mir zuerst auch keine Hülle mit bestellt, was ich aber schnell nachgeholt habe. Nach langem stöbern bin ich dann doch bei der Hülle von Amazon direkt geblieben. Die Aufwachfunktion die man so schon vom iPad und den Smartcovern kennt find ich schick und ein weiterer Vorteil ist das man keine Bänder zum fixieren braucht. Allerdings bekommt man den Kindle auch nicht mehr so einfach raus.

Noch ein Wort zu 3G oder nicht 3G modell. Bei mexxbooks hatte ich noch das 3G Modell bestellt, da ich dachte ich könnte dann im Ausland generell gratis surfen. Dies ist aber leider ein Denkfehler meinerseits gewesen. Man kann nur den Amazon-Shop absuchen, was ich im Ausland eher selten mache, da ich meine Bücher vor dem Urlaub aussuche. Für jede weitere Internetnutzung zahlt man. Aus diesem Grund hab ich jetzt nur die W-Lan Variante für 130€ anstelle der mit 3G für 189€.

Wer sagt ihm sind die 130€ zuviel für ein solches Gerät, der kann sich ja mal diesen Reader anschauen. Oder wer nicht an das Amazon Ökosystem gebunden sein will, da einem da ja auch mal alles ferngelöscht werden kann, der zahlt beim Kobo Glo auch 129€.

Tagged with:
Oct 01

Eigelb einsaugen

Zum Start der Woche mal ein Tip wie man das mit dem Eier trennen schnell und sauber hin bekommt – somit kann man dann gleich einen Kuchen backen gehen.

CREATE – A stop motion short by Dan MacKenzie from Dan MacKenzie on Vimeo.

Tagged with:
Jul 17

Ich habe bereits vor vielen Jahren gestaunt wie Herr Dueck es schaft Themen aufzuarbeiten und zum nachdenken anzuregen. Ich empfehle (wie auch stohl) mal allen dieses Video komplett anzuschauen. Wir sollen nicht mittelmässig sein.

Gunter Dueck: Die kommenden Tage (V) from Stifterverband on Vimeo.

 

Jun 28

Ein kleiner Apptip eine App zur Gestalltung von Phantombildern auf dem iPhone. Bekannte Persöhnlichkeiten sind hier wohl das Vorbild gewesen (im Einstiegsvideo beim Start der App sieht man wie Michael Jackson als Fantombild erstellt werden kann. Die App heist FacePuzzle.

Ich hab mal versuch mich selbst zu einem Fandungsbild zusammzufügen

Tagged with:
Jun 23

Das beste Hostel Nordamerikas in 2009 und Platz 2 in 2010 braucht zwar keine Werbung mehr. Aber ich find es trotzdem erwähnenswert, wenn man auch mal sehr positiv überrascht wird.

20110623-062613.jpg

Patrick der Herr des Hauses begrüsst eine per Handschlag und lässt einen auch erst mal gar nicht aufs Zimmer 🙂 – erst muss man die erste Tips bzgl. Feuerwerk und Essen entgegennehmen. Nachdem man dann weiss, dass es im “Disneyland for american people” sehr teuer ist und alle deutschen davon geschockt sind (wir übrigens auch, aber das hab ich ja auf Twitter schon kund getan) darf man dann auf das Zimmer. Die Betten sind etwas weich und es ist sicher auch keine 5 Sterne Unterkunft, aber durch die freundliche Art und viele Tips wie das man denn Fluss besuchen muss oder das die Blumenuhr “extremly boring” ist, wird man darüber hinweg getröstet. Zum Essen sollte man ins Yanks, was eine urige amerikanische Kneipe ohne klingbim und Farben ist, die auch normale Preise hat.

20110623-063933.jpg

Auch gibt es nochein wenig Geschichtsunterricht und auch um Aufgaben für den Geländemarsch ist Pattrick nicht verlegen. Achja und es gibt jeden morgen selbstgemachte Muffins. Letzter Tip ist noch die “Maiden of Mist” tour mit dem Boot in die nähe der Wasserfälle (kostet 16 Dollar). Wenn man das nach Patricks hinweiss Nachmittags macht, gibts auch viele Regenbögen zu beobachten.

20110623-064319.jpg

Das drittbeste Hostel Nordamerikas 2009ist übrigens Clarence Castel in Toronto, kann man auch empfehlen. Liegt zentral ruhig und sauber – aber leider keine Muffins und kein Patrick. (hat wohl etwas nachgelassen war früher höher in der Wertung)

Tagged with:
Jun 17

Jetzt hat es doch länger gedauert bis ich das erste mal was aus meinem Urlaub von mir hören lasse. Das liegt zum einen an allgemeiner Faulheit, aber auch daran das unser Internet hier im Hostel von Boston …. Langatmig ist (Tip an alle die auf schnelles Internet stehen – die Boston State Library – nicht allzu weit weg vom Apple Store die Boylston Street runter). Wo wir gleich beim Thema – Apple

Ich hab mir ja hier den Spass erlaubt und mich um eines dieser kleinen Bretter zu bemühen…. Zitat eines meiner Mitstreiter vor dem Store kurz vor dem offiziellen öffnen als klar war das es keine gibt “this is like MC-Donalds not having burger” und recht hat er – selbst nach 3 Monaten nach Start des neuen iPads gibt es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten dies nur in kleinen Mengen. Aber bei meinem vierten Besuch hatte ich endlich eine kleine Visitenkarte in Händen auf der stand das ich eines bekommen würde.

Nachdem Steve (nein nicht der Steve aber einer seiner Untergebenen) mir am Eingang erzählt hatte das er “glaube” das sie welche reinbekommen hätten, aber ich es doch per double Check im ersten Stock nochmal verifizieren sollte stand ich dann mit dem Visitenkärtchen nochmal fast eine Stunde in einer Schlange von vielleicht 10 Leuten. Aber wir warteten alle geduldig bis wir von einem Apfelmitarbeiter (in meinem Fall Shaun) per Handschlag begrüßt, um unser Kärtchen erleichtert und mit dem Vermerk auf die Smartcover stehen gelassen wurden – “wait here here please until i get back with your iPad”.

Nachdem er damit zurück gekommen war und ich bezahlt hatte (mittels Kreditkarte an Shauns iPod), dürfte ich es aber noch nicht in Händen halten… Shaun verwies mich an Cecilia, welche mich freudestrahlend begrüßte, da wir uns bereits bei einem meiner anderen Besuch kennen gelernt hatten, an dem ich nach der Verfügbarkeit gefragt hatte. Sie erhielt mein iPad von Shaun, der sich bei mir verabschiedete, und ritzte die Folie mit einer Kreditkarte. Dann schob sie die Schachtel zu mir und gab mir zu verstehen das ich nun das Vergnügen hätte das gute Stück auszupacken.
Nachdem das erledigt war durfte ich es dann selber aktivieren und glücklich von dannen ziehen.

Fazit: Die ganze Aktion hat über eine Stunde gedauert, was ich wohl furchtbar gefunden hätte wäre ich nicht im Urlaub gewesen. Aber auf der anderen Seite weiss ich nun warum Apple das ganze nicht als Einkaufen, sondern als Erlebnis bezeichnet.

P.S. An dieser Stelle noch ein dickes Danke an meinen Freund Georg, der mich a) drei Tage mit schlechter Laune ertragen hat und b) am vierten Tag meinte das wir nochmal beim Apple Store vorbei gehen (ich wär nicht mehr hin)

Tagged with:
Jun 10

Wer mal schnell eine Webseite bauen will, welche wirklich jeder bedienen und anpassen können soll, dem lege ich hiermit Jimdo ans Herz (nein das hat nix mit Jamendo zu tun – wobei die Seite auch gut ist).

Startseite - Jimdo-Page!

Man kann dort in verdammt kurzer Zeit “Dau“-sicher erstellen. Ich hab es auch mal probiert, die Integration von Multimediasachen geht echt verdammt fix und leicht. Man steuert eigentlich alles über diese Admin-Bar die man rechts im Bild sieht. Gefällt mir selbst besser als bei WordPress.
Aber ich denk ich würde mir dann die Pro-Version leisten, da ich keine Werbung haben möchte und nicht eine name.jimdo.com Adresse. Was mit 60 Euro/Jahr aber schon wieder 5 Euro im Monat ist. Aber das ist halt der Preis für die einfache Handhabung und geht deswegen in Ordnung.

Auf den Dienst bin ich übrigens gestossen weil er es ermöglicht direkt aus der Dropbox* Bilder zu übernehmen. Wenn sie da mal drin sind geht das sicher auch fix … aber der Upload bleibt leider langsam.

* wer sich über diesen Link anmeldet spendiert sich und mir 250 MB Zusatzspeicher

Tagged with:
Feb 20


Sichtbarkeit von Daten für Partner von Facebook


Seid Freitag hat Facebook die „umgehende Personaliesierung“ in Deutschland eingeführt – dies bedeutet, dass gewisse Daten aus dem Profil an Partner von Facebook weiter gegeben werden dürfen. Dies kann man aber unter Konto/Privatsphäre Einstellungen und dann dort links unten unter „Apps and Websites“ ändern (ich hatte ehe ich diesen Artikel geschrieben hatte dort 32 Einträge, welche ich dann auf 5 reduziert habe – sollte jeder mal für sich nachschauen).

Sichtbarkeit von Daten für andere Mitglieder


Wer in Facebook nicht möchte, dass alle seine Daten von Jedermann und auch nicht jedermann auf der Freundeslist eingesehen werden können kann dies verhindern. Das ganze geht ganz einfach unter Konto/Privatsphäre-Einstellungen. Dort findet sich dann eine Auswahl unterschiedlicher Bereiche die man von „nur ich“ bis zu „jeder“ ändern kann.

Besonders wichtig finde ich dabei auch das man Places so einstellt, dass nur Freunde oder sogar nur man selbst dies angezeigt bekommt. Dies geht dann in dem man sich die Einstellungen anpasst.

Last but not Least kann man dann noch weitere Einstellungen vornehmen wie das Profil für andere aussieht bzw. wie man gefunden werden kann und wer einem Nachrichten schreiben darf.

Dies geschieht über Den Punkt Connecting on Facebook (erster Screenshoot ganz oben)

Außerdem kann man Facebook auch mitteilen das man alle Verbindungen mit dem Social Network verschlüsseln möchte, dies hat Caschy schon vor einer ganzen Weile mal gepostet – damit werden dann alle Anfragen per https ausgeführt. Genauso wie er auch mal geschrieben hat wie man die obigen Einstellungen nur für bestimmte Teile der Freundesliste machen kann – dies geht dann über Listen.

Tagged with:
Apr 26

PastedGraphic2.YbuKuILbYtG4.jpg

Vom Dark-Future Hörspiel Casandras Run gibt es einen Trailer für die Folge die im Dezember gespielt wird. Ich sage hier bewusst gespielt weil die Zuhörer mit die Handlung des Hörspiels bestimmen. Rauschgold ist dabei der sechste Teil der Serie – die ersten fünf waren alle unterhaltsam – bin schon mal auf diesen neuen Teil gespannt.

Tagged with:
Apr 26

Ich habe gerade eine Nette Aktion bei Apfelnase gefunden. Die Seite 3dSupply hat eine Aktion bei der man ein Shirt für einen Link auf ihre Aktion bekommt. Gibt ein paar echt nette Shirts dort – ich hab mir jetzt mal dieses ausgesucht.

PastedGraphic1.zsgcCVlaPCYK.jpg

Fands auch interessant das es eine extra Kategorie fürs Grillen gibt 🙂 – wobei alte Spiele und auch die Serien die sie im Programm haben (MASK, Saber Rider, A-Team …) halt doch cooler sind. Mal schauen vielleicht bestell ich da demnächst mal noch was extra.

Tagged with:
preload preload preload