Apr 23

Das Wochenende steht vor der Tür und man weiss nicht so recht was man sich aus der Videothek oder beim DVD-Verkäufer seines Vertrauens holen soll oder auch was man im Kino anschauen soll. Für Musik gibt es ja Last.Fm aber für Filme ….

Gibts jetzt auch was von Moviepilot.de – nämlich “Die 100 Filme deines Lebens
Bildschirmfoto2010-04-23um13.09.081.png

Man bewertet 15 Filme
Bildschirmfoto2010-04-23um13.09.251.png

Wichtig dabei – man muss nicht die ersten 15 Filme nehmen – es gibt einen “Mehr Filme”-Button. Die Auswahl ist dabei recht bunt zwischen Klassikern und aktuellen streifen.

Hat man dann seine 15 Filme bewertet bekommt man eine Liste von 100 Filmen präsentiert die eine Jury für einen erstellt hat. Das ganze funktioniert aber jetzt nicht wirklich personalisiert sondern aufgrund eines Algorithmus. Man braucht übrigens keine Anmeldung um das ganze auszuprobieren – einfach auf die Seite gehen und bewerten.

Die Liste kann man dann speichern oder auch editieren (Filme entfernen die man als nicht interessant betrachtet. Was mir dabei gefallen hat ist das man zum einen durch ein paar iterationen (einfach Liste neu erstellen nachdem man Filme rausgeschmissen hat) eine wirklich brauchbare Empfehlungsliste bekommt. Aber was ich fast noch besser finde ist das man die Listen der Jury, welche die meisten Übereinstimmungen mit meinen Bewertungen hat, anschauen kann – also was die angeschaut haben und wie sie diese die Filme bewerten. Somit hat man dann auch Bewertungen, von Leuten die einen ähnlichen Filmgeschmack haben, zu Filmen die gerade im Kino laufen.

Tagged with:
Mar 28

Gestern war ich bei Cine Maniacs einer Veranstaltung die es schon seid einigen Jahren bei dem kleinen regionalen Kino in Türkheim gibt. Und ich muss sagen ich war sehr angetan. Das Programm reichte von Kurzfilmen wie Rollygeddon (mein Favorit des gestrigen Abends – den gibt es übrigens dort auch zum Download) die zwei neuesten Folgen der sächsischen Serie „Recht & Ordnung“ der Studios Goreholic (Teilweise vom Dialekt nicht ganz verständlich – aber unterhaltsam) und dem Animationsfilm „Teilweise Wolkig“ von Pixar bis hin zu dem neuesten Horror-Slasher aus deutschen Landen (Leider hab ich den Titel und den Regisseur vergessen – aber war einfach auch nicht so mein Fall).

CM2010_299.Ljuk0pl9DQca.jpg

Nach die sehr sehenswerten selbstproduzierten Kurzfilme liefen. Kamm dann Herr Dr. Uwe Boll zu Wort und stellte seinen neuen Film Rampage, der in der gestern gezeigten Form wohl in keinem deutschen Kino mehr laufen wird. ES gab bei Moviepilots schon vor ein paar Monaten Diskussionen über den Film – aber jetzt mal meine Meinung nach einer kurzen Storybeschreibung (so komplex ist die nicht)

*Spoileralarm-an* Das Problem ist hauptsächlich das Ende des Films – der „Amok“-laufende Hauptdarsteller löst mit seinem Amoklauf Zitat – das Problem der Überbevölkerung – und das er bei seinem Amoklauf auch noch kurz bei einer Bank ein wenig Kleingeld mitnimmt ist dann nicht weiter tragisch.
*Spoileralarm-aus*

Die FSK mag das Ende deswegen nicht weil der Böse gewinnt und es so dargestellt wird das er auch keine Strafe erhält. Man kann jetzt streiten ob man deswegen eine ab 18 Freigabe des Films verhindern sollte. Ich persönlich fand den Film jetzt gar nicht schlecht und gerade wegen dem Ende interessant.

Alles in allem muss ich sagen war ich von dem Abend sehr angetan. Der Film „Cop Out“ mit Bruce Willis und das paar Wiener in der Pause, sowie die Verlosungen von DVDs, Postern usw. haben das Programm abgerundet. Ebenso war es sehr interressant Herrn Boll bzw. dann auch zur späteren Stunde die ganze Crew des Horrorfilms mal live zu sehen. Allerdings hätte ich an die Betreiber noch 1-2 Verbesserungsvorschläge:

  • Bitte legt den Termin nicht auf den Tag an dem die Uhr auf Sommerzeit umgestellt wird – damit war es dann doch gleich 5:00 bis man im Bett war
  • Ein wenig schickere Eintrittskarten wären toll gewesen – also so einen VIP-Bendel hätte ich gern gehabt 😉
  • Die Hompage könnte ein wenig informativer sein (also auch im Nachhinein einfach die Links dort posten) – hätte ich gestern nicht mitgeschrieben hätte ich wohl gar keine der Kurzfilme mehr zusammengebracht – was echt schade gewesen wäre

Aber sonnst ThumbsUp – freu mich auch nächstes Jahr – das dann wenn ich das richtig mitbekommen habe ja Nr. 15 der Cine Maniacs ist – gibts da zum Jubiläum schon irgendwelche besonderen Pläne?

Mar 12

Die alte Enterprise Serie aus den 60er Jahren war und ist Kult – allerdings war das Ende ja nie so klar – wurde ja erst in den Kinofilmen fortgesetzt und die Charaktere dann im Treffen der Generationen endlich abgesägt – nachdem ja der letzte Film mit Kirk und Co nicht so gelungen war … aber jetzt wissen wir wie es eigentlich ausgehen hätte sollen:

Was mir dabei gerade aufgefallen ist – es gibt die Serie wohl seid 2007 auch in einer Star Trek Remastered* Version sogar auf Blue-Ray herausgebracht … wobei ich es als fraglich finde eine alte Serie so aufzumotzen – allerdings scheinen wohl nicht nur die üblichen Upscaling Sachen gelaufen zu sein sondern auch eine wirkliche Überarbeitung stattgefunden zu haben. Die Leute die sich die Blu-Ray gekauft haben sind jedenfalls auch von der Bildqualität begeistert

(*nein dies ist kein Affiliate Link … kann also jeder drauf klicken und kaufen oder bleiben lassen – ich verdien nix daran)

Tagged with:
Mar 10

Nachdem ich diesen Trailer zu “Suck” gesehen habe muss ich sagen – sehen will – das sieht so toll aus wie Fanboys (den ich hoffentlich bald mal anschauen werde). Aber jetzt mal im Ernst – Iggy Pop ist weit über seine Zeit hinaus – das letzte Konzert was ich von ihm gesehen habe war ein Trauerspiel – es haben sich irgendwann mal alle Leute auf den Boden gesetzt während der alte Mann oben auf der Bühne gewütet hat … Aber Alice Cooper ist immer noch gut – der weiss einfach auch das er alt geworden ist – und das mit der Vapirisierten erfolglosen Rockband ist zwar nicht so neu (gabs auch schon mal in Zombieform bei Hardrockzombies aber ich hoffe doch mal das das trotzdem genauso gut wird.

So jetzt erst mal der der Trailer zu Suck

und dann weils so schön trashig ist und irgendwie passt Hardrockzombies hinterher

Hippies raus aus USA Winnetou ist wieder da (wer das jetzt nicht versteht hat Hardrockzombies nie gesehen) 🙂

Tagged with:
Mar 07

Nachdem ich ja erst das Video hatte wie man aus sich selbst eine Kreatur ala Tim Burton Movie macht ist heute ein Filmchen dran wie ein typischer Tim Burton Movie entsteht 🙂

*sing* Lalalala lalalala deeedlee deeedlee deeeedlee… *sing*

Tagged with:
Mar 03

Ich wollte ja schon länger mal wieder was bloggen – aber Gott weiss es fehlt die Zeit – aber nachdem ich heute bei Macheist – dieses nette Blogger Tool erstanden habe (ist das erste Bundle das mich interessiert hat) versuch ichs mal wieder – weiss noch nicht wie oft ich wieder was schreibe – aber wenn es schneller ist als beim letzten mal ist es ja auch schon was 🙂

Hier mal wieder ein Video von meinen Spoilerfreunden – diesmal zu den Oscars am 7. März

hm die Euphorie ist schon wieder vorbei … irgendwie weigert sich Macjournal die Videos von Youtube einzubinden und die Lösung die ich bei denen im Forum finde funktioniert nicht ….naja mal schauen – das Video hab ich jetzt doch wieder von Hand rein gemacht ….

Tagged with:
Jun 06

🙂 – ich glaub es ist gut das ich seid längerem keine Webseiten mehr für andere Leute mache …. na gut nur noch ab und zu.

So nach diesem Video geh ich jetzt erst mal einkaufen – hey dude we can do this!

via Perun

Tagged with:
Mar 26

dieser Kurzfilm ist wirklich nett gemacht – bin grad bei meetinx drüber gestolpert – was mich allerdings etwas geschockt hat das er an nur einem Tag gedreht aber dann 2 Jahre nachbearbeitet wurde (ok die erste Hälfte ist komplett am Rechner entstanden und sieht auch gut aus – aber alles in allem ist es dann doch bald mehr ein Informatik Projekt als noch ein Film….)

Aber auf jedenfall anschauen.


World Builder from Bruce Branit on Vimeo.

Tagged with:
Mar 25

Grade bei Spreeblick gesehen – jetz wissen wir alle warum man Twittered und was die Faszination daran ist … oder auch nicht

Tagged with:
Jan 23

tekzilla

Wenn man auf einem Laptop mit kleinem Display arbeitet (oder gar auf einem Netbook) ist Platz kostbar – gerade in der Höhe – man kann sich von der netten Dame von Tekzilla erklären lassen wie das geht.

Oder man ändert einfach nach Eingabe von about:config den Wert browser.fullscreen.autohide auf true (einfach Doppelklicken)

Die Täglichen Tips kann man sich übrigens auch als Podcast abonieren – allerdings ist es mit der Quicktime Codierung mal wieder für Ipod und Iphone optimiert 🙁 . So langsam muss ich mir sowas wohl doch mal zulegen wenn man so gar nix mehr bekommt … wird ja zur Mode.

preload preload preload